Chiropraktik für Ihren Hund

DER ABLAUF EINER CHIROPRAKTISCHEN BEHANDLUNG

Chiropraktik Hund Schleswig Holstein
Chiropraktik Hund Schleswig Holstein
Chiropraktik Hund Schleswig Holstein
Chiropraktik Hund Schleswig Holstein
Chiropraktik Hund Schleswig Holstein

Hunde erfüllen ganz verschiedene Aufgaben und sind auf ein gesundes Skelett-, Muskel- und Nervensystem angewiesen. Die Chiropraktik kann hier helfen und Blockaden lösen. Diese entstehen z.B. durch Unfälle, Raufereien mit anderen Hunden, Zerren an der Leine, Überbelastungen oder auch aus Bewegungsmangel.

 

Beispiele für Einsatzgebiete beim Hund

  • veränderte Körperhaltung, Bewegungsunlust, Berührungsempfindlichkeit, kein Interesse am Springen ins Auto, Laufen mit gesenktem Kopf, Schmerzen beim Hochheben oder bestimmten Bewegungen, asymmetrisches Sitzen („Welpensitzen“)
  • Krankheiten innerer Organe: Verdauungsprobleme, immer wieder gefüllte Analdrüsen, Leckekzeme, wiederkehrende Ohrenentzündungen
  • Störungen des Allgemeinbefindens: Schwäche, Müdigkeit, Leistungsabfall beim Hundesport oder auf der Jagd
  • Unterstützung: nach Operationen, bei Arthrose, ED, HD, Bandscheiben-vorfall, Cauda-equina-Syndrom, Spondylosen
  • Prophylaxe: nach Unfällen oder Verletzungspausen
  • Sporthunde: Leistungsoptimierung, regelmäßige Vorsorge zur Krankheits-vorbeugung
  • Freizeithunde: Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens,  Vorbeu- gung von Verschleißerscheinungen

 

 

 

 

Die Untersuchung Ihres Hundes erfolgt nach Absprache in meiner Praxis oder unter besonderen Umständen bei Ihnen zu Hause. Es ist sehr wichtig, dass sich Ihr Hund in einer entspannten Atmosphäre aufhält. Daher ist mein Praxisraum genau auf die speziellen Bedürfnisse einer chiropraktischen Untersuchung ausgerichtet.

 

Zu Beginn erstelle ich einen ausführlichen Vorbericht und erfasse dabei die Probleme Ihres Vierbeiners sowie Angaben zur Fütterung und Haltung, Nutzung, vorangegangenen Krankheiten und Therapien. Dann folgt die genaue Beurteilung im Stehen, bei der die Körperhaltung für mich wichtige Hinweise liefert. In der Bewegung betrachte ich danach Ihren Hund von allen Seiten. Anschließend taste ich die Muskulatur ab, um Verspannungen und Schmerzen zu lokalisieren. 

 

Bei der eigentlichen chiropraktischen Untersuchung teste ich die einzelnen Gelenke der Wirbelsäule und der Gliedmaßen und das Kiefergelenk auf verminderte oder vermehrte Beweglichkeit. Eine gefundene Blockade wird sofort manuell behandelt. Die Tiere antworten auf die Behandlung sehr schnell mit Gähnen und/oder Kopfschütteln und zeigen somit ihr Wohlbefinden. Am Ende der Behandlung sind Hunde meist entspannt und müde.

 

Im Anschluss an die Untersuchung bespreche ich meine Befunde mit Ihnen und händige Ihnen ein Behandlungsprotokoll aus. Darin enthalten sind auch Empfehlungen für zu Hause.

 

Sie bekommen Übungen gezeigt, die Sie als Besitzer selbst durchführen können, um die Beweglichkeit der Gelenke und ggf. den Muskelaufbau Ihres Tieres zu fördern. 

 

Im Falle der Notwendigkeit einer Kontrolluntersuchung sollte diese nach 7 bis 10 Tagen erfolgen. Eine chiropraktische Erstbehandlung dauert 30 bis 40 Minuten, eine Nachbehandlung etwa 25 Minuten.

 

Zur Prophylaxe ist ein- bis zweimal pro Jahr ein Vorsorge-Check zur Erhaltung eines gesunden Muskel- und Nervensystems ratsam, bevor Blockaden sichtbare Schäden verursachen können.